Presse

Pressekontakte

Jonas Rinderlin

Jonas Rinderlin

E-Mail: jonas.rinderlin@tu-berlin.de
Telefon: 030-314-73886
Erreichbarkeit: Montags

Sophia Becker

Dr. Sophia Becker

Kontakt per E-Mail: sophia.becker@tu-berlin.de

Medienecho

Im Interview mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung erläutert Sophia Becker, welche Veränderungen im Mobilitätsverhalten mit der Corona-Pandemie einhergehen und welche neuen Konzepte es für den Verkehr im ländlichen Raum gibt (14.11.2020). Link zur Veröffentlichung

Die Fahrradexperten des Radiosenders radioeins des RBB berichten im Segment Rad’n’Roll über den temporären Stadtplatz in Berlin-Charlottenburg. In einem Wortbeitrag ordnet Sophia Becker das von EXPERI durchgeführte Realexperiment in den weiteren Zusammenhang der Verkehrswende ein (13.10.2020). Link zur Sendung

Der Tagesspiegel berichtet ausführlich über den temporären Stadtplatz in Berlin-Charlottenburg, der im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments eingerichtet wurde. Dabei kommen neben der Projektkoordinatorin Julia Jarass auch zahlreiche Anwohner*innen zu Wort (08.10.2020). Link zur Veröffentlichung

Im Lokal-Newsletter LEUTE berichtet der Tagesspiegel über den temporären Stadtplatz in Berlin-Charlottenburg, der im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments eingerichtet wurde (02.10.2020). Link zur Veröffentlichung

In einer Kurzmeldung informiert die Berliner Morgenpost über die Einrichtung eines temporären Stadtplatzes in Berlin-Charlottenburg im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments (01.10.2020). Link zur Veröffentlichung

In der Fernsehsendung Gut zu wissen des Bayrischen Rundfunks zum Thema Pop-Up-Radwege erläutert Sophia Becker die Rolle, die Radverkehr und ÖPNV für die Verkehrswende spielen (18.07.2020). Link zur Sendung

Marlene Sattler wird vom Nachrichtenfernsehsender WELT zur Sicherheit im Radverkehr und der sicheren Gestaltung von Radspuren interviewt (15.07.2020). Link zum Video

Julia Jarass spricht im Interview mit fairkehr, dem Magazin des Verkehrsclub Deutschland (VCD), über Veränderungen des Mobilitätsverhaltens durch die Coronakrise und die damit verbundenen Chancen für Städte (Juni 2020). Link zur Veröffentlichung

Im Interview mit dem Nachrichtenportal RBB24 des RBB spricht Sophia Becker über die Ergebnisse der Umfrage von EXPERI zur Pop-Up-Infrastruktur in Berlin (22.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Für einen Videobeitrag auf Webseite des Fernsehsenders RBB zur Frage “Wie sinnvoll sind die temporären Fahrradwege?” wurde Sophia Becker interviewt (18.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Sophia Becker kommt in einem Beitrag des schwedischen Radiosenders Sveriges Radio zu Wort, der die Verkehrspolitik verschiedener europäischer Städte zur Zeit der Coronakrise vergleicht (14.06.2020). Link zur Sendung

Das Berliner Abendblatt zitiert in einem Bericht über die Diskussion um Pop-Up-Radwege aus den Ergebnissen der Umfrage von EXPERI zu der neuen Infrastruktur (11.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Das Fachmagazin Internationales Verkehrswesen berichtet über die Ergebnisse der Umfrage von EXPERI zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin und betont, dass diese ein erhöhtes Sicherheitsempfinden bei den Nutzenden belegen (06.06.2020). Link zur Veröffentlichung

In einem Bericht zum geplanten Ausbau der Pop-Up-Radwege in Berlin, werden die Ergebnisse der Umfrage von EXPERI zur Akzeptanz der neuen Infrastruktur zitiert (06.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Im Interview mit dem Fachportal GIS-IQ erklärt Alexander Czeh, welche Maßnahmen Städte während der Corona-Krise ergriffen haben, um bessere Bedingungen für Rad- und Fußverkehr zu schaffen (05.06.2020). Link zur Veröffentlichung

In seinem Newsletter Background für den Mobilitäts- und Transportsektor berichtet der Tagesspiegel über die Ergebnisse der Umfrage von EXPERI zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin (04.06.2020).

In einem Bericht zur Diskussion um die Pop-Up-Radwege in Berlin zitiert die Berliner Zeitung ausführlich aus den Ergebnissen der Umfrage von EXPERI zur Akzeptanz der neuen Infrastruktur (04.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Über die Ergebnisse der von EXPERI durchgeführten Umfrage zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin berichtete das Portal VDI Nachrichten und betont, dass die neuen Radwege das Sicherheitsempfinden bei den Nutzenden erhöht (03.06.2020). Link zur Veröffentlichung

In einem Bericht der Berliner Morgenpost zu Pop-Up-Radwegen im Berliner Bezirk Reinickendorf wird die Befragung zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur erwähnt, die von EXPERI durchgeführt wurde (03.06.2020).

Spiegel Online berichtet in der Videoreportage Corona könnte die Verkehrswende bringen über die Pop-Up-Radwege in Berlin und zititert dabei aus den Ergebnissen der Befragung von EXPERI, bei der die Akzeptanz der neuen Infrastruktur untersucht wurde (01.06.2020). Link zur Veröffentlichung

Julia Jarass wurde in einem Beitrag des Tagesspiegels zu Veränderungen im Mobilitätsverhalten aufgrund der Coronakrise zitiert (27.05.2020). Link zur Veröffentlichung

Die Berliner Morgenpost erwähnte die von EXPERI durchgeführte Umfrage zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin in einem Bericht über Pop-Up-Radwege (25.5.2020). Link zur Veröffentlichung

Die von EXPERI durchgeführte Umfrage zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin, wurde in einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa zum Aktionstag Pop-Up-Radspuren erwähnt, die in zahlreichen Medien aufgegriffen wurde (23.5.2020). NTV, T-Online.de, WELT, BZ, Märkische Oderzeitung

Ein Beitrag von Julia Jarass zu Corona als Chance für den öffentlichen Raum wurde in der Rubrik Standpunkt im Entscheider-Briefing für den Mobilitäts- & Transportsektor des Tagesspiegels veröffentlicht (15.5.2020).

Sophia Becker wurde für einen Beitrag zum veränderten Mobilitätsverhalten durch die Coronakrise des auf Mobilitätsthemen spezialisierten Nachrichtenportal MOVINC interviewt (12.5.2020) Link zur Veröffentlichung

Ein Interview mit Sophia Becker zu den Auswirkungen der Coronakrise auf die Verkehrswende ist auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erschienen (12.5.2020) Link zur Veröffentlichung

Sophia Becker war zu Gast beim Podcast Update des Senders Deutschlandradio Nova (8.5.2020) Link zur Sendung

Das Fachmagain Internationales Verkehrswesen berichtet über die laufende Befragung von EXPERI zur Akzeptanz der Pop-Up-Radwege in Berlin (05.05.2020). Link zur Veröffentlichung

Sophia Becker wurde für den Newsletter des Tagesspiegels Background für den Mobilitäts- und Transportsektor zu Pop-Up-Radwegen und den Auswirkungen der Coronakrise auf den ÖPNV interviewt (5.5.2020)

Die Nachrichtenagentur dpa berichtet in einer Meldung, die von mehreren Medien aufgegriffen wird, über die Umfrage zur Akzeptanz der Pop-Up-Infrastruktur in Berlin, die von EXPERI durchgeführt wird (04.05.2020). WELT, Lausitzer Rundschau, Berliner Morgenpost (05.05.2020), Märkische Oderzeitung (05.05.2020)

Sophia Becker war zu Gast in der Radiosendung Die Sonntagsfahrer des Senders radioeins des RBB (3.5.2020). Link zur Sendung

Die von Alexander Czeh für EXPERI erstellte interaktive Karte zur Berliner Pop-Up-Infrastruktur wurde im Newsletter des Tagesspiegel Background für den Mobilitäts- und Transportsektor erwähnt (30.4.2020).

Die Berliner Morgenpost berichtete über die Befragung zur Berliner Pop-Up-Infrastruktur, die von EXPERI durchgeführt wird (30.4.2020). Link zur Veröffentlichung

Julia Jarass wurde für den Beitrag „Zehn Frauen reden über Fahrrad, Freiheit und Feminismus“ der Webseite fahrrad-initiativen.de interviewt (18.4.2020). Link zur Veröffentlichung

Julia Jarass war zu Gast in der wöchentlichen Sendung Studio Berlin des Radiosenders KCRW und wurde zur Veränderung der Berliner Verkehrspolitik durch die Einführung des Mobilitätsgesetzes befragt (21.03.2020). Link zur Veröffentlichung

Jarass, J. (2020): Interview zum Mobilitätsgesetz, Zufußgehen und Berliner Superblock, WDR 5 (15.03.2020). Link zur Veröffentlichung

Sophia Becker war zu Gast in der Radiosendung Der schöne Morgen von Radio Eins des Rundfunks Berlin Brandenburg zum Thema Leihfahrräder am 10.03.2020. Link zur Veröffentlichung

In der Sendereihe rbb Wissenszeit ist Sophia Becker als Mobilitätsexpertin zu Gast in der Sendung „Verzichten und trotzdem Genießen?“, in der zwei Schulklassen gemeinsam mit Expertinnen über nachhaltige Mobilität und nachhaltige Ernährung diskutieren. Ausstrahlung am 2.3.2020. Link zur Sendung

Sophia Becker wird in einem Artikel bei ZEITonline zitiert (25.2.2020): Fahrradfreundlich per Gesetz.

Sophia Becker wurde in der Podcast-Reihe SheDrivesMobility interviewt. 23.02.2020.

In den Frühnachrichten der Berliner Radiosender RS2 und Berliner Rundfunk kommentierte Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin die Pläne der Verkehrssenatorin Re-gine Günter zur Einführung eines Fahrverbots für Autos mit Verbrennungsmotor in der Berli-ner Innenstadt bis 2030. RS2 und Berliner Rundfunk, 30.01.2020

Im Mobilitätsmagazin Die Sonntagsfahrer des Senders radioeins des RBB bezog Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin Stellung zur geplanten Einführung eines Fahrverbots für Autos mit Verbrennungsmotor in der Berliner Innenstadt bis 2030. 26.01.2020 Link zur Veröffentlichung

Als Gast in der Sendung radioWelt des Radiosenders Bayern 2 des Bayerischen Rundfunks sprach Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin zum Thema „Wie kann man Menschen überzeugen, in Sachen Klimaschutz ihr Verhalten zu ändern?“ 20.12.2019 Link zur Veröffentlichung

Götting, Katharina (2019): Interview für BR2 Tagesticket -Der Frühpodcast: Anreize oder Verbote – was hilft im Kampf gegen den Klimawandel? 20.12.2019

In der Wissenschaftssendung Planet Wissen war Dr. Sophia Becker von der TU Berlin als Expertin zum Thema Aggressivität im Straßenverkehr zu Gast. Dabei verwies sie auf die mangelnde Verfügbarkeit robuster wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Frage, ob die Ag-gression im Straßenverkehr nachweislich zugenommen habe. Dennoch sehen auch Ex-pert*innen eine Tendenz zu mehr Aggression, die u.a. damit erklärt wird, dass der städtische Verkehr stark zugenommen hat, der verfügbare Platz jedoch gleich geblieben ist. Außerdem fehlt es v.a .für Radfahrende und Zufußgehende bisher an adäquater Infrastruktur, die eine sichere und umweltfreundliche Mobilität im Alltag ermöglicht. 19.12.2019 Link zur Sendung

Sophia Becker war zu Gast im Wissenschaftsmagazin IQ – Wissenschaft und Forschung des Radiosenders Bayern 2 des Bayerischen Rundfunks. 13.12.2019 Link zur Veröffentlichung

Die Mobilitätsforscherin Dr. Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin bezog im Fernseh-Interview für die Nachrichtensendung Rundschau des Bayerischen Rundfunks Stel-lung zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Verkehrspolitik. Dabei kamen insbesonde-re das Klimapaket der Bundesregierung und die darin beschlossenen Änderungen an der Pendlerpauschale sowie die im Dezember veröffentlichte Studie des Umweltbundesamtes über notwendige Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehrssektor für das Jahr 2030 zur Sprache. BR Rundschau, 5.12.2019

Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin wurde im innovativen Format der Snapchat-Sendung Frequently Asked Questions F.A.Q. von ARTE zur Frage „Sollten wir Autos verbieten um die Welt zu retten?“ interviewt. Frequently Asked Questions F.A.Q., AR-TE, 20.11.2019

Die Bedeutung neuer zivilgesellschaftlicher Initiativen für eine erfolgreiche Verkehrswende betonte Dr. Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin im Interview mit dem Podcast AutoMobil von detektor.fm. Den Schlüssel zum Erfolg solcher Initiativen sieht die Mobilitätsforscherin in einer breiten gesellschaftlichen Beteiligung, aber durchaus auch in der Formulierung radikaler Forderungen, durch die Druck auf die Politik ausgeübt wird. Als Bei-spiel brachte sie den Berliner Volksentscheid Fahrrad an, der zur Verabschiedung eines zu-kunftsweisenden Mobilitätsgesetzes für die Hauptstadt führte. 28.10.2019 Link zur Veröffentlichung

In einem Fernseh-Interview für die Nachrichtensendung Rundschau des Bayerischen Rund-funks gab Dr. Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin ihre Einschätzung zu den Ergebnissen der Kabinettssitzung der Bundesregierung zum Klimapaket ab. Sie lobte die Senkung der Mehrwertsteuer auf Zugreisen und die Einführung einer Mobilitätsprämie für Geringverdienende. Damit sei ein Schritt in die richtige Richtung getan, auch wenn noch wei-tere Schritte folgen müssen und der CO2-Preis deutlich erhöht werden muss. Dabei gab sie zu bedenken, dass es bedeutende Unterschiede zwischen dem Mobilitätsverhalten im ländli-chen und städtischen Raum zu beachten gelte. BR Rundschau, 16.10.2019

Sophia Becker wird in einem Artikel bei ZEITonline zitiert (15.10.2019): Eine Verkehrswende nicht nur für Reiche

„Unsere Straßen werden immer voller und die Aggressivität der Verkehrsteilnehmer steigt stetig.“ So lautete die Ausgangsthese der Live-Fernsehsendung Ihre Meinung des WDR, in der sich Dr. Sophia Becker von der Technischen Universität Berlin den Fragen der Bür-ger*innen zu aktuellen Problemen im Bereich des Straßenverkehrs stellte. Dabei ging es nicht nur um klassische Streitthemen wie Rowdys, Raser und E-Scooter sondern auch um Zukunftsentwürfe für eine sicherere und klimafreundlichere Mobilität. 26.09.2019 Link zur Sendung

Julia Jarass vom Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrum für Luft- und Raum-fahrt erläuterte im Interview mit dem Radiosender RBB Kultur die aktuellen Herausforderun-gen bei der Umsetzung des Berliner Mobilitätsgesetz in Bezug auf den Fußverkehr. Dabei nennt sie Sicherheit, Aufenthaltsqualität und kurze Wege als wichtige Stellschrauben. Der Fußverkehr müsse mehr Platz und eine höhere Priorität bekommen, schließlich sei er die Grundform der Mobilität. Lernen könne man dabei von anderen Städten wie etwa Singapur, Zermatt oder New York. 26.09.2019 Link zur Veröffentlichung

Sophia Becker wurde von RiffReporter interviewt (27.08.2019): Ein kostenloses ÖPNV-Ticket für alle ist überflüssig.